Italienische Staatsschulden Herbst 2011

(Quelle IWF) Die Staatsschulden Italiens von 523 Milliarden Euro in 1988 (damals noch eine fulminante Zahl in Lira) sind inzwischen auf 1.843 Milliarden Euro (alles gerechnet in laufenden Preisen) angewachsen.

Italien: Schulden und Wirtschaftsleistung BIP 1988 – 2010

Die Schulden betragen inzwischen circa 120 Prozent des Bruttoinlandsproduktes und weisen auf eine nachhaltig untragbare Entwicklung hin, insbesondere wenn es in den nächsten Jahren zu einem Wirtschaftsabschwung mit fallenden Staatseinnahmen kommen wird. Eine Erhöhung der Steuern würde in dieser Situation eine weitere Spirale nach unten auslösen. Es wird sicherlich  zu weiteren EU-Gipfeln (nicht nur) mit diesem Thema kommen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Euro-Rettungsschirm, EFSF, Staatsanleihen, Staatsschulden, Top-Zahlen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s